WeltTrends 172

Zurück! Russland auf der Weltbühne

Potsdam, 28.01.21. Unter Präsident Putin ist Russland wieder auf die Weltbühne zurückgekehrt, wurde wieder zur handelnden Großmacht. Auch wenn es der eine oder andere westli-che Politiker als „Regionalmacht“ apostrophiert oder mit Sanktionen in die Knie zwingen möchte. Auf die damit verbundenen Probleme verweist im Thema Dmitri Trenin vom Moskauer Carnegie Center. Weitere russische Experten diskutieren Moskaus Außenpolitik, insbe-sondere im Hinblick auf Deutschland, China, die USA und Iran.

Angesichts der oftmals einseitigen Behandlung „russischer Themen” in vielen deutschen Medien möchte WeltTrends damit zu einer intensiveren Diskussion über die russische Außenpolitik und zu einem besseren Verständnis dieses Landes beitragen.

Im WeltBlick wird die Rolle des im Januar in Kraft getretenen Verbotsvertrages für Kernwaf-fen unter die Lupe genommenen, während sich weitere Beiträge mit der Korruption in der Ukraine und den Auswirkungen der heftigen Frauenproteste in Polen befassen. Ludger Vollmer, Mitbegründer der GRÜNEN wirft in einem Gastkommentar einen kritischen Blick auf das neue Grundsatzprogramm seiner Partei. In der Analyse beschäftigt sich Klaus Larres (University of North Carolina) mit den schwierigen deutsch-amerikanischen Beziehungen zu Beginn des 21. Jahrhunderts.

WeltTrends 172
Zurück! Russland auf der Weltbühne
WeltTrends, Potsdam 2021
ISBN 978-3-947802-59-3
ISSN 0944-8101

72 Seiten

Produkt erhalten

E-Book (PDF) im WeltTrends-Shop für 5,00 €

Download (PDF) – Für Abonnenten

Veröffentlicht in WeltTrends Journal und verschlagwortet mit , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert