Aktuelles aus den Medien – 01.06.2023

Wilfried Schreiber WT-IIP Presseinformation vom 1. Juni 2023 Liebe Freunde, unser Schlüssel für die Zukunft ist unsere Wirtschaft. Dieser Schlüssel hat derzeit viel Rost angesetzt. Die DWN bemühen sich verstärkt darum, die damit verbundenen Probleme bewusst zu machen. Schaut euch besonders an, was Weik und Hellmeyer dazu schreiben. Wirtschaftskrise und […]

Weiterlesen

Textbücher 6 – Die verschwundene Diplomatie

Crome / Franzke / Kräme Textbücher 6 – Die verschwundene Diplomatie Beiträge zur Außenpolitik der DDR Dieses Buch bietet eine kritische Bilanz der Außenpolitik der DDR. Weder rechtfertigt und verklärt sie nostalgisch eingefärbt das vergangene System, noch verurteilt sie pauschal. Den Beiträgen liegen umfangreiche Recherchen in den Archiven und lebensweltliche […]

Weiterlesen

Textbücher 4 – Totalitäre und autoritäre Regime

Juan J. Linz Textbücher 4 – Totalitäre und autoritäre Regime Das 21. Jahrhundert wird ein autoritäres. Die „demokratische Welle“ der 1990er-Jahre ist vorüber, die Mehrheit der politischen Systeme ist – obwohl sehr verschieden gestaltet – autoritär. Das gilt nicht nur für den globalen Süden, sondern auch für den Norden. Es […]

Weiterlesen

Textbücher 19 – Die Kooperation zwischen der EU und Russland

Franzke / Koszel / Kinyakin Die Kooperation zwischen der EU und Russland Konzepte, Prioritäten, Defizite Europas Zukunft ist ohne eine enge Kooperation zwischen der Europäischen Union und der Russischen Föderation undenkbar. In letzter Zeit überwiegen allerdings die Differenzen. Die zunehmend autoritäre russische Innenpolitik trägt ebenfalls zur aktuellen Krise in den […]

Weiterlesen

Textbücher 32 – Kontroversen über den Arbeitswert

Klaus Müller / Georg Quaas Kontroversen über den Arbeitswert Eine polit-ökonomische Debatte Klaus Müller (geb. 1944) diskutiert mit Georg Quaas (geb. 1951) über die Werttheorie von Karl Marx. Lässt sich eine einfache Lösung des Transformationsproblems von Werten in Preise finden? Können Werte in Arbeitszeiteinheiten gemessen werden? Gibt es Schnittstellen zwischen […]

Weiterlesen

Nationalistisch-imperialistische Logik: Der Historiker Martin Schulze Wessel über den verhängnisvollen russischen Drang zum Großreich 

Florian Keisinger Buchbesprechung Das Ende der Sowjetunion 1990/91 war eine historische Zäsur. Globalpolitisch und mit Blick auf die Neugestaltung Mittel-und Osteuropas; aber auch aus historiographischer Perspektive: Die vermeintliche Faustformel, dass sich Revolutionen nur mit Krieg erfolgreich durchsetzen ließen, schien seine Gültigkeit verloren zu haben. Sieht man von regional beschränkten militärischen […]

Weiterlesen