„ZwischenWelten in einer verlorenen Zeit“

Julia Nina Baumann

„ZwischenWelten in einer verlorenen Zeit“

World-making von Geflüchtetenin struktureller Peripherisierung – eine aktivistische Ethnografie

Die Ankunft von etwa zwei Millionen Geflüchteten in der sogenannten „europäischen Flüchtlingskrise“ forderte staatliche Strukturen heraus und machte Abgrenzungskonstruktionen sichtbar, in deren Aushandlung geflüchtete Individuen oftmals aus dem Blickfeld gerieten. Julia Nina Baumann nimmt radikal den Blickwinkel Geflüchteter im ländlichen Raum Brandenburgs ein und analysiert die feinen Linien zwischen vorsichtigen Ausdrücken der eigenen Bedürfnisse und der Fremdbestimmung in einem System der strukturellen Peripherisierung.


Julia Nina Baumann
„ZwischenWelten in einer verlorenen Zeit“
World-making von Geflüchtetenin struktureller Peripherisierung – eine aktivistische Ethnografie
WeltTrends, Potsdam 2019
ISBN 978-3-947802-46-3

163 Seiten / 15,90 €



WeltTrends aktuell
Bestellen

Sie möchten eine oder mehrere unserer Fachzeitschriften abonnieren?

Zeitschriften abonnieren


Sie möchten Zeitschriften und Einzelartikel als ePaper erwerben?

Zum Webshop


Oder stöbern Sie nach Artikeln bei unserem Partner GENIOS.

Demnächst
AGB   |   Datenschutzerklärung   |   Impressum
© 2020 WeltTrends e.V.