WeltTrends Thesis

Wir veröffentlichen Ihre Abschlussarbeit

Die Reihe WeltTrends Thesis bietet die Möglichkeit, Ihre Qualifikationsschrift aus dem Bereich der Politikwissenschaft zu veröffentlichen. Wir publizieren Ihre Abschlussarbeit – ob Magister-, Diplom- oder Masterarbeit – zu moderaten Kosten und mit fachkundiger Betreuung.

Sie haben Monate am Schreibtisch gerungen, um mit Ihrer akademischen Abschlussarbeit etwas Lesenswertes zu verfassen. Monate harter Arbeit stecken im Text, die Gutachter sind des Lobes – und dann verstaubt Ihre sehr gute Arbeit nach der Begutachtung in Hinterzimmern der Universitätsverwaltung. Aus Ihrer Abschlussarbeit kann mehr gemacht werden! Seit über zwanzig Jahren veröffentlichen wir Bücher, kompetent und in ansprechender Gestaltung – warum nicht auch Ihres? Verleger der Reihe ist der renommierte Universitätsverlag Potsdam – und der sorgt dafür, dass Ihr Text sowohl in Druckfassung als auch online veröffentlicht wird!

Interessiert? Was es zu beachten gilt, welche Voraussetzungen vorliegen müssen und alles Weitere erfahren Sie vom Herausgeber der Reihe, Prof. Dr. habil. Jochen Franzke ().

Haug: Verbrannte Erde

Frederik Haug

Verbrannte Erde

Die Haltung der Bundesregierung hinsichtlich des kolonialen Gewalthandelns des Deutschen Kaiserreichs in Deutsch-Ostafrika

Innerhalb des öffentlichen Diskurses in Deutschland nehmen die Verbrechen in den ehemaligen Kolonien des Deutschen Kaiserreichs einen kaum wahrnehmbaren Platz ein. Auch die Kolonialkriege in Deutsch-Ostafrika sind nahezu vergessen. Frederik Haug analysiert den erinnerungspolitischen Umgang der Bundesregierung mit den Verbrechen, die die deutsche „Schutztruppe“ in Ostafrika vor über einem Jahrhundert verübte. Er untersucht dabei sowohl die Charakteristika dieser Haltung als auch die Gründe für eine solche Positionierung.

Thesis 20 Thimm

Tobias Thimm

Die Migration bulgarischer Staatsbürger nach Deutschland

Viele der mittelost- und südosteuropäischen Länder haben mit der Migration ihrer Staatsbürger nach Westeuropa zu kämpfen und beklagen den brain-drain ihrer jungen und gut ausgebildeten Generation. Tobias Thimm analysiert die Migration bulgarischer Staatsbürger nach Deutschland und die Auswirkungen auf Bulgarien als Herkunftsland selbst. Dabei wird auch der Frage nachgegangen, wie der bulgarische Staat und die Zivilgesellschaft mit dem Phänomen der Massenmigration umgehen und was zusätzlich getan werden könnte, um die Migration gezielter zu steuern und so mehr Bulgaren für eine Zukunft in der Heimat zu begeistern.

Anne Klinnert: Die Politik Deutschlands gegenüber Zentralasien, Cover

Thesis 19

Die Politik Deutschlands
gegenüber Zentralasien

Deutschland und die EU wenden sich verstärkt Zentralasien zu. Nicht zuletzt, weil hier energetische und mineralische Rohstoffe lagern. Welche nationalen Außenpolitiken verfolgen die Mitgliedstaaten der EU gegenüber Zentralasien? Kann daraus ein gemeinsames europäisches Vorgehen abgeleitet werden oder dominiert die deutsche Position gar die europäische? Welche anderen Interessen hat Europa an der Region? Am Beispiel der deutschen Außenpolitik gegenüber Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan wird diesen Fragen nachgegangen.

Peter Becker/Alexander Kopp: Transformationsziel Demokratie. Zivilgesellschaft und Dezentralisierung in Kamerun, Cover

Thesis 18

Transformationsziel Demokratie

Zivilgesellschaft und Dezentralisierung in Kamerun

Kamerun gehört derzeit zu den stabilsten Staaten Afrikas. Demnächst wird der alternde Staatspräsident Biya seinen Abschied von der politischen Bühne nehmen. Findet damit ein autokratisches, korruptes Regime sein Ende und macht Platz für ein demokratisches Gesellschaftsmodell? Anhand der Ergebnisse der Transformationsforschung untersuchen die Autoren Chancen für einen demokratischen Wandel in Kamerun. Dabei werden insbesondere die Einflüsse internationaler Geber auf die Demokratieförderung und die Dezentralisierung einer kritischen Analyse unterzogen.

Soft Power und Militär: Eine Untersuchung zum Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr

Thesis 17

Soft Power und Militär

Eine Untersuchung zum Afghanistan-Einsatz
der Bundeswehr

Soft Power ist heute ein einflussreiches Konzept – in der Politologie, aber auch in der Politik selbst. Dabei bleibt es theoretisch und praktisch umstritten. In der Praxis wird das Konzept instrumentalisiert, um außenpolitisches Handeln von militärischem und wirtschaftlichem Druck positiv abzugrenzen. Unklar ist, wie Soft Power in militärischen Kontexten funktionieren kann. Anhand des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr wird dieses Verhältnis analysiert und eine eigene Definition von Soft Power entwickelt.

Inhalt | vergriffen
Free trade and absolute and comparative advantage

Thesis 16

Free trade and absolute and comparative advantage

This thesis deals with two theories of international trade: the theory of comparative advantage, which is connected to the name David Ricardo and is dominating current trade theory, and Adam Smith’s theory of absolute advantage. Both theories are compared and their assumptions are scrutinised. The former theory is rejected on theoretical and empirical grounds in favour of the latter. On the basis of the theory of absolute advantage, developments of free international trade are examined, whereby the focus is on trade between industrial and underdeveloped countries.

Thesis 15

Die EU-Nachbarschaftspolitik als Instrument externer Demokratieförderung

Seit 2004 versucht die EU mit der Europäischen Nachbarschaftspolitik demokratische Werte in ihre Nachbarländer zu exportieren. Als außenpolitisches Instrument bietet die Nachbarschaftspolitik eine Alternative zur Erweiterungspolitik. Die Studie analysiert Externalisierung, Sozialisierung und Imitation als Mechanismen des Europäisierungsprozesses und untersucht im Rahmen einer empirischen Prozessanalyse am Beispiel der Ukraine, welche der von der Europäischen Union angewandten Mechanismen den größten Erfolg für eine Normenadaption bedeuten.

Thesis 14

Der EU-Verfassungsvertrag und die Positionen linker Parteien

Die Debatte zum europäischen Verfassungsvertrag zwang alle linken Parteien in einer erstmalig geführten transnationalen Debatte, ihre Haltung zur EU-Mitgliedschaft des eigenen Landes und zum Verfassungsvertrag zu bestimmen. Die Arbeit untersucht und bewertet detailliert die Positionen zum Vertrag über eine Verfassung für Europa jener Parteien, die im Europäischen Parlament der "Konföderalen Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke" (GUE/NGL) angehören.

Thesis 13

Strategische Aspekte deutscher Weltraumsicherheitspolitik

Deutschland hat sich innerhalb kurzer Zeit zu einem bedeutenden sicherheitspolitischen Akteur im Weltraum entwickelt. Am 1. Dezember 2010 stellte die Bundesregierung die deutsche Raumfahrtstrategie vor. Der Politikwissenschaftlier Cornelius Vogt analysiert die strategischen Aspekte deutscher Weltraumsicherheitspolitik.

Thesis 12

Rechtspopulistische Parteien in Regierungsbildungsprozessen

Warum entscheiden sich etablierte Parteien und Rechtspopulisten für eine bestimmte Konstellation? Welche Probleme traten durch den rechtspopulistischen Charakter bei der Regierungsbildung auf? Welche Alternativen gibt es? Mit einem vergleichenden Ansatz werden die Regierungsbildungsprozesse nach drei Wahlen zu nationalen Parlamenten im Jahr 2010 in Belgien, den Niederlanden und Schweden analysiert.

WeltTrends aktuell
Bestellen

Sie möchten eine oder mehrere unserer Fachzeitschriften abonnieren?

Zeitschriften abonnieren


Sie möchten Zeitschriften und Einzelartikel als ePaper erwerben?

Zum Webshop


Oder stöbern Sie nach Artikeln bei unserem Partner GENIOS.

Demnächst
AGB   |   Datenschutzerklärung   |   Impressum
© 2018 WeltTrends e.V.