Thesis 15

Die EU-Nachbarschaftspolitik als Instrument externer Demokratieförderung

Seit 2004 versucht die EU mit der Europäischen Nachbarschaftspolitik demokratische Werte in ihre Nachbarländer zu exportieren. Als außenpolitisches Instrument bietet die Nachbarschaftspolitik eine Alternative zur Erweiterungspolitik. Die Studie analysiert Externalisierung, Sozialisierung und Imitation als Mechanismen des Europäisierungsprozesses und untersucht im Rahmen einer empirischen Prozessanalyse am Beispiel der Ukraine, welche der von der Europäischen Union angewandten Mechanismen den größten Erfolg für eine Normenadaption bedeuten.

Thesis 15
Nicole Kasper
Die EU-Nachbarschaftspolitik als Instrument externer Demokratieförderung
Das Beispiel der Ukraine
Universitätsverlag Potsdam, Potsdam 2012
ISBN 978-3-86956-207-0
ISSN 1866-0738
72 Seiten / 7,00 €
Bezug über Univerlag Potsdam


© 2017 WeltTrends e.V.