Die UNO und das Völkerrecht in den internationalen Beziehungen der Gegenwart

Potsdamer Textbücher 18

Die UNO und das Völkerrecht in den internationalen Beziehungen der Gegenwart

Umweltzerstörung, Krankheiten, Migration, Armut: Die Weltprobleme des 21. Jahrhunderts sind nicht durch militärische Gewalt zu lösen. Ein „Recht des Stärkeren“ schafft keinen Frieden, „Stärke des (Völker-) Rechts“ ist nötig. Doch der Umgang mit der UNO-Charta ist geprägt von Missachtung und Uminterpretation. Der Schwerpunkt dieser Publikation liegt auf grundsätzlichen Beiträgen zum Charakter des Völkerrechts und der UNO, ihrer Entstehung und Wirkungsweise. Dabei werden Ambivalenz, Doppelstandards und Missbrauch des Völkerrechts deutlich.

Textbücher 18
Erhard Crome (Hrsg.)
Die UNO und das Völkerrecht in den internationalen Beziehungen der Gegenwart
WeltTrends, Potsdam 2012
ISBN 978-3-941880

208 Seiten / 16,80 €



Die UNO und das Völkerrecht in den internationalen Beziehungen der Gegenwart

Die UNO und das Völkerrecht in den internationalen Beziehungen der Gegenwart

Erhard Crome (Hrsg.)

Überblick:
Inhaltsverzeichnis
PDF
© 2017 WeltTrends e.V.