Potsdamer Textbücher 11

Castro und kein Ende
Zur politischen Stabilität auf Kuba

Der Augsburger Soziologe Hans-Jürgen Frieß analysiert sowohl aus politologischer als auch soziologischer Sicht das politische Regime Kubas. Im Fokus steht die Frage der politischen Stabilität. Der Autor diskutiert die politischen, historischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Macht Fidel Castros. Der zeitliche Schwerpunkt der Analyse liegt in den Jahren von 1990 bis 2006, wobei auch vorherige Entwicklungen beleuchtet werden.

Textbücher 11
Hans-Jürgen Frieß
Castro und kein Ende
Zur politischen Stabilität auf Kuba
Universitätsverlag Potsdam, Potsdam 2009
ISBN 978-3-940793-71-3

297 Seiten / 14,50 €



© 2017 WeltTrends e.V.