» Spezial

WeltTrends Spezial

WeltTrends Spezial – bringt Politik auf den Punkt. Seit 2011 werden in dieser Reihe kompetente Analysen zu aktuellen Aspekten der internationalen Beziehungen und der deutschen Außenpolitik per Online- oder Druckpublikation zügig an eine interessierte Leserschaft gebracht. Ob europäische Solidarität, nukleare Bedrohung heute, globale Krisenherde, deutsche Energiesicherheit – die Bandbreite erschienener Speziale ist groß.

Wenn Sie als Leser/in zu solchen und anderen drängenden Fragen der internationalen Politik mehr wissen wollen, als Ihnen die Tagespresse verrät, ist unser WeltTrends Spezial genau das Richtige für Sie. Schauen Sie über den Tellerrand und erhalten Sie fachkundige Expertisen kompakt aufbereitet.

Spezial 4

Solidarität in der Euro-Krise

Ende Juli 2011 jubelt die europäische Presse: Endlich gebe es die nötige Solidarität in der Euro-Zone. Die Angriffe der Rating-Agenturen könnten abgewehrt, die Interessen der Finanzmärkte befriedet werden. Was aber heißt Solidarität hier und heute? Wie ist sie in der Europäischen Union verankert, formal, rechtlich und politisch? Mit was für einer Krise haben wir es überhaupt zu tun? Was verbindet die eingeforderte Solidarität mit der Demokratie? Und welche Rolle spielt Deutschland in dieser Krise? Antworten auf diese Fragen bietet der Text von Heinz Kleger.

Inhalt |
3,00 €

Spezial 3

Iran seit den Wahlen von 2009

Es brodelt in Iran, und das gewaltig! Doch nicht die Straße ist der Ort des Geschehens. Im Schatten der Berichterstattung über die arabischen Rebellionen vom Maghreb bis zum Golf wütet in der Islamischen Republik ein Kampf der Eliten. Diese haben sich im Zuge der grünen Bewegung Teile ihrer Körperschaft entledigt. Grün ist verwelkt; heute tobt ein neuer Machtkampf. Die neue Herausforderung kommt von unerwarteter Seite: aus den innersten Kreisen des Systems selbst. Unliebsam sind nunmehr alte Pfeiler des Regimes: Rafsanjani, Mashāi, aber allen voran Mahmoud Ahmadinejad!

Inhalt | vergriffen

Spezial 2

Wirtschaftsregierung für die EU

Dramatisch war die jüngste Zeit für die EU. Die schlimmste Wirtschafts- und Finanzkrise seit den 1930er Jahren hinterließ tiefe Spuren. Dazu trug die Politik des freien Wettbewerbs, Liberalisierung öffentlicher Daseinsvorsorge und der liberalisierten Finanzdienstleistungen bei. Die Währungsunion erlebte die schwerste Krise ihrer Geschichte. Für Alt-Bundeskanzler Schröder bedrohte die Krise der europäischen Währung die Europäische Union nicht nur wirtschaftlich und fiskalisch: „Europa ist keine Währungsfrage, sondern eine politische“.

Inhalt | Download
kostenfrei

Spezial 1

Der Aufstand von 1432 / 2011

Die jüngsten Unruhen in der arabischen Welt haben eine Periode politischer Stagnation beendet. Bei der anstehenden staatlichen Reorganisation werden sowohl Militärs als auch islamistische Bewegungen eine wichtige Rolle spielen. Infolge der Umstürze verschieben sich nicht nur regionale Kräfteverhältnisse, sondern auch die Einflussmöglichkeiten der Weltmächte im Nahen Osten. Die USA und der Westen insgesamt verlieren an Relevanz und müssen ihre Nahostpolitik auf ein neues Fundament stellen.

Inhalt | Download
kostenfrei
12
AGB   |   Datenschutzerklärung   |   Impressum
© 2018 WeltTrends e.V.