Papiere 10

Der islamistische Dschihad in Pakistan

Das Papier fragt nach den (geopolitischen) Interessen der verschiedenen Akteure, um die bisherige Politik realpolitisch auszuleuchten, die Krisenherde in Pakistan darzustellen und zukünftige (Lösungs-) Szenarien zu entwickeln. Im Zentrum steht die Fragestellung, warum das afghanisch-pakistanische Grenzgebiet als Wurzel des islamistischen Terrors gilt. Mit Hilfe einer geostrategischen Analyse der Landesstruktur erfolgte die Vorstellung der verschiedenen Akteursnetze, die in Pakistan ursächlich für die Etablierung des islamistsichen Terrors sind.

Papiere 10
Lars Normann
Der islamistische Dschihad in Pakistan
Geopolitische Aspekte eines multikausalen Konfliktes
Universitätsverlag Potsdam, Potsdam 2009
ISBN 978-3-86956-042-7
ISSN 1864-0656
27 Seiten / 5,00 €
Bezug über Univerlag Potsdam


© 2017 WeltTrends e.V.