Entsorgt und ausgeblendet

Jürgen Angelow

Entsorgt und ausgeblendet

Elitenwechsel und Meinungsführerschaft
in Ostdeutschland

Die Kluft zwischen Ost- und Westdeutschen ist in den vergangenen Jahren nicht schmaler geworden. Bis heute sind Ostdeutsche nur selten in Führungspositionen anzutreffen. Offenbar ist die Herstellung der inneren Einheit ein langwieriger Annäherungsprozess. Dem nachzugehen und zu zeigen, wie sich Eliten vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Umbrüche positionieren, welche Voraussetzungen sie in Ost- und Westdeutschland mitbrachten und welche medialen Perspektiven sich daran knüpfen, ist Ziel dieses Buches, das hiermit in einer zweiten und erweiterten Auflage vorliegt.

Inhalt |
| Weitere
14,90 €
Thomas Gil: Conditions

Thomas Gil

Conditions

Whenever we think, decide or act, different sorts of conditions are involved which substantially determine how we do it. We do not create the contents of our thoughts. They are given to us in experience. And the constraints and restrictions that bind our decisions and actions are imposed upon us by the environments and milieus to which we as deciding agents belong, and in which we have to decide and act. The conditions which determine us when thinking, deciding and acting are the subject matter of this essay, how they work, and what possibilities we have got of changing or transforming them.

Inhalt |
| Weitere
5,90 €
Berliner Debatte 1/2017

Berliner Debatte Initial 1/2017

Russland in Blut gewaschen

1917, ein Revolutionsjahr und seine Folgen: Berliner Debatte Initial widmet sich dem Jubiläum der russische Revolution aus Sicht der Literatur. Wie werden die Revolution und ihre Folgen in der Literatur dargestellt und verarbeitet? Welche Sicht auf die Geschichte eröffnen die Texte? Wie zeigt sich in ihnen der „Einbruch der Geschichte“ ins Leben des Einzelnen? Und was erzählen die Rezeption und die Übersetzungen über die jeweilige Sicht auf die Revolution und die Auseinandersetzungen mit ihr?

Inhalt |
| Zur Reihe
15,00 €
Bewaffnete Intellektuelle

Michael Zantke

Bewaffnete Intellektuelle

Die Bedeutung Machiavellis für den Nationalsozialismus und die Konservative Revolution

Auf der Suche nach der geheimen Herrschaftslehre der Nazis begibt sich Michael Zantke in eine tiefe und umfassende Auseinandersetzung mit den geistigen Wurzeln des Nationalsozialismus. Er beleuchtet die Diskussionen in Deutschland um Machiavelli und überprüft die Texte auf ihren Bezug zur Gegenwart des Nationalsozialismus. Dabei gelingt es ihm, die politische Rolle der Intellektuellen im „Dritten Reich“ und die Unterschiede zwischen Nationalsozialismus, Faschismus und Konservativer Revolution herauszuarbeiten.

Inhalt |
| Zur Reihe
38,90 €
Kultursoziologie 1/17

Kultursoziologie 1/17

Kulturkritik

Kulturkritik ist als eine diagnostisch und therapeutisch motivierte Beurteilung von menschlichen Gesellschaften, Gemeinschaften und Gruppen zu begreifen. Eingedenk dieser allgemeinen, präzisionsbedürftigen Bestimmung ist zu ergründen, worauf sich derlei Kritik genau beziehen kann und woraus sie ihre Geltung speist. Mit einem Call for Papers rief die Kultursoziologie auf, sich mit dem Status quo und mit Fällen gegenwärtiger Kulturkritik auseinanderzusetzen. Die hiermit vorliegenden Beiträge belegen die Lebendigkeit und Mannigfaltigkeit dieses Themas.

Inhalt |
| Zur Reihe
9,90 €
Kwame Nkrumah – Diktator o. Panafrikanist?

Ulrich van der Heyden

Kwame Nkrumah – Diktator
oder Panafrikanist?

Die politische Bewertung des ghanaischen Politikers im Spannungsfeld der deutsch-deutschen Konkurrenz

Kwame Nkrumah führte Ghana 1957 in die Unabhängigkeit. Er wurde damit erster Präsident eines selbstständigen Staates im subsaharischen Afrika und forderte die Unabhängigkeit aller früheren afrikanischen Kolonien. Zu jener Zeit wurde Ghana zu einem in der Außenpolitik beider deutschen Staaten wichtigen Objekt. Diese Analyse zeigt, wie das westafrikanische Land, sein Präsident und dessen panafrikanistische Politik in Bonn und Ostberlin gesehen wurden und wie die Systemkonkurrenz Einfluss auf das Handeln von Nkrumah nahm.

Inhalt |
| Weitere
14,90 €
Naher Osten und Europa

Raimund Krämer / Detlef Nakath (Hrsg.)

Naher Osten und Europa

Herausforderungen einer Nachbarschaft

Der Nahe Osten bricht zusammen. Gewalt, Zerstörungen, Vertreibung und Flucht sind die Folge. Eine neue Ordnung ist in der Region nicht in Sicht. Die Lösung der Konflikte ist dringend notwendig, denn sie sind eine Gefahr für die Weltpolitik. Auch das Verhältnis zwischen Europa und dem Nahen Osten ist betroffen. Welche Rolle spielen Europa und speziell Deutschland in diesem Raum? In dem Sammelband setzen sich Autorinnen und Autoren kenntnisreich und kritisch mit historischen und aktuellen Entwicklungen auseinander und plädieren für einen konstruktiven Neuansatz in den Beziehungen zum Nahen Osten.

Inhalt |
| Weitere
16,90 €
multipolar #1: Eingefrorene Konflikte

multipolar 1/2017

Eingefrorene Konflikte

Schwerpunkt der ersten Ausgabe der neuen Fachzeitschrift multipolar sind „eingefrorene Konflikte", die immer wieder für regionale und internationale Spannungen sorgen. Mit den Konflikten zwischen der Republik Moldau und Transnistrien, zwischen Armenien, Aserbaidschan und Berg-Karabach sowie zwischen Marokko und der Republik Westsahara werden drei Prototypen der Problematik beleuchtet. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit den geopolitischen Entwicklungen im Nahen Osten und einem Vorschlag des russischen Außenministers Lawrow aus dem Jahr 2009, der auf die Vermeidung von Konflikten durch rechtzeitige Konsultationen gerichtet war.

Inhalt |
| Zur Reihe
9,90 €
Things, Properties, and Relations

Thomas Gil

Things, Properties, and Relations

Critically refined concepts and theories help us improve the linguistic expressions we use to manifest world structure, to which we have epistemic access when we know something. In philosophy what really matters is to find out how our concepts, theories, and in general our natural languages make possible that we actually know what there really is. Our sentences and thoughts carve at "reality´s joints". They manifest, most of the time, world structure, that is, what the world is made of: related and arranged things that happen.

Inhalt |
| Weitere
5,90 €
Die Aktualität des Ursprungs

Manuel Disegni

Die Aktualität des Ursprungs

Historische Erkenntnis bei Marx und Walter Benjamin

Dieses Buch zielt auf den Begriff des Ursprungs im Kontext des historischen Materialismus ab. Es verbindet auf zunächst überraschende, aber einleuchtende Weise zwei Texte in systematischer Absicht miteinander, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben: Marx’ Kapitel über die sogenannte ursprüngliche Akkumulation im Kapital und Walter Benjamins frühen Text Zur Kritik der Gewalt. Die Rekonstruktion der Polemik dieser zwei Autoren gegen die in der bürgerlichen Wissenschaft ihrer Zeit latent gegenwärtige Mythologie vermittelt die Affinität von deren engagierten Konzeptionen des historischen Erkennens.

Inhalt |
| Weitere
16,90 €
WeltTrends aktuell
Bestellen

Sie möchten eine oder mehrere unserer Fachzeitschriften abonnieren?

Zeitschriften abonnieren


Sie möchten Zeitschriften und Einzelartikel als ePaper erwerben?

Zum Webshop


Oder stöbern Sie nach Artikeln bei unserem Partner GENIOS.

Demnächst
AGB   |   Datenschutzerklärung   |   Impressum
© 2018 WeltTrends e.V.