multipolar 2/2017: Sicherheitsdoktrinen eurasischer Mächte

multipolar 2/2017

Sicherheitsdoktrinen eurasischer Mächte

Mehr als ein Vierteljahrhundert nach Ende des Kalten Krieges scheinen dessen Lehren schon weitgehend vergessen zu sein. In Europa kommt es zu einer neuen Konfrontation, Truppen werden verlagert, Kernwaffen modernisiert. Die Wiederherstellung von Vertrauen verlangt aber auf beiden Seiten ein gewisses Maß an Verständnis für die Motive des anderen. Dazu gehört auch, das Sicherheitsdenken des anderen zu kennen, sich mit seinen Interessen, Zielen und militärpolitischen Maßnahmen auseinanderzusetzen. In der zweiten Ausgabe von multipolar beschäftigen sich deshalb deutsche Militärexperten mit den Sicherheitsdoktrinen von drei eurasischen Mächten: Deutschland, Russland und China.

Inhalt |
| Zur Reihe
9,90 €
Geschichte der Soziologie

Kultursoziologie 2/17

Geschichte der Soziologie

Die Geschichte der Soziologie kann auf vielfältige Weise erzählt werden. Die zahlreichen Personen, Institutionen und Publikationen, die zum Ende des 19. Jahrhunderts und zum Beginn des 20. Jahrhunderts zu der Entstehung der Soziologie beitrugen, sind kaum zu überblicken. Es wundert daher nicht, dass viele und vieles in Vergessenheit geraten. Dies nimmt die aktuelle Ausgabe zum Anlass, um auf Entstehungskontexte des Faches zu verweisen, die außerhalb des dominierenden Narratives einer eurozentristischen und auf sozioökonomische Themen fokussierenden Soziologie liegen.

Inhalt |
| Zur Reihe
9,90 €
Politics vs. Economics?

Maik Heinemann / Janusz Słodczyk (Hrsg.)

Politics vs. Economics

Consequences and Economic Challenges for the East-West Partnership

Anlass für diesen Sammelband sind Konferenzen, an denen WissenschaftlerInnen aus den Universitäten Moskau, St. Petersburg, Opole und Potsdam teilgenommen haben. Die vier Partneruniversitäten wollen über die bilaterale Zusammenarbeit hinausgehen, sich stärker miteinander vernetzen und Themen gemeinsam bearbeiten. Alle Partner verbindet die Grundidee, in Zeiten schwieriger politischer und ökonomischer Rahmenbedingungen auf wissenschaftlicher Ebene zusammenzuarbeiten, Brücken zu bauen und gegenseitiges Verständnis zu entwickeln.

Inhalt |
| Zur Reihe
24,90 €
Lateinamerikanische Migration und der Blick nach Europa

Raina Zimmering

Lateinamerikanische Migration und der Blick nach Europa

Das Thema der lateinamerikanischen Migration wird aktuell durch die Äußerungen und Pläne des neuen US-Präsidenten Trump verstärkt wahrgenommen. Dabei ist die lateinamerikanische Migration eine Massenerscheinung, die länger andauert und eine größere Dimensionen aufweist als diejenige nach Europa. Sie kann daher für die Migrationspolitik der EU interessante Schlussfolgerungen bereithalten. Raina Zimmering untersucht aus dieser vergleichenden Perspektive die Ursachen für Migration und Flucht sowie die Migrationspolitiken der Ziel- und Ausgangsländer und deren Folgen.

Inhalt |
| Weitere
16,90 €
Berliner Debatte 1/2017

Berliner Debatte Initial 2/2017

Kinderrechte – Menschenrechte

Kinderrechte werden heute üblicherweise über den Bezug auf Menschenrechte begründet und legitimiert. Diese Bestimmung gewinnt eine gegenwärtig maßgebliche Rechtsform in der UN-Kinderrechtskonvention. Über die theoretischen und praktischen Konsequenzen der Anbindung von Kinderrechten an Menschenrechte herrscht jedoch alles andere als Einigkeit. Die Beiträge des Themenschwerpunkts konfrontieren das Sprechen über Kinderrechte im Kontext von Politik, Recht und Pädagogik mit dem Diskurs um Menschenrechte.

Inhalt |
| Zur Reihe
15,00 €
FEB Sonderausgabe 2017

FEB Sonderausgabe 2017

Geflüchtete und Fluchtursachen: Was unternimmt die EU und was haben wir damit zu tun?

Wie werden wir diesem großen Thema „Geflüchtete und Fluchtursachen“ gerecht? Wie stellen wir dar, wenn Auswirkungen globaler Ereignisse auf lokale Gegebenheiten prallen? Bei aller Diversität der vertretenen Meinungen bleibt die gemeinsame Erkenntnis, dass die Bekämpfung der Fluchtursachen zu Hause beginnt, in der Alltäglichkeit der eigenen Heimatregion und des persönlichen Lebensumfeldes. Diese scheinbare Banalität ist zugleich die größte Herausforderung an uns selbst.

Entsorgt und ausgeblendet

Jürgen Angelow

Entsorgt und ausgeblendet

Elitenwechsel und Meinungsführerschaft
in Ostdeutschland

Die Kluft zwischen Ost- und Westdeutschen ist in den vergangenen Jahren nicht schmaler geworden. Bis heute sind Ostdeutsche nur selten in Führungspositionen anzutreffen. Offenbar ist die Herstellung der inneren Einheit ein langwieriger Annäherungsprozess. Dem nachzugehen und zu zeigen, wie sich Eliten vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Umbrüche positionieren, welche Voraussetzungen sie in Ost- und Westdeutschland mitbrachten und welche medialen Perspektiven sich daran knüpfen, ist Ziel dieses Buches, das hiermit in einer zweiten und erweiterten Auflage vorliegt.

Inhalt |
| Weitere
14,90 €
Thomas Gil: Conditions

Thomas Gil

Conditions

Whenever we think, decide or act, different sorts of conditions are involved which substantially determine how we do it. We do not create the contents of our thoughts. They are given to us in experience. And the constraints and restrictions that bind our decisions and actions are imposed upon us by the environments and milieus to which we as deciding agents belong, and in which we have to decide and act. The conditions which determine us when thinking, deciding and acting are the subject matter of this essay, how they work, and what possibilities we have got of changing or transforming them.

Inhalt |
| Weitere
5,90 €
Berliner Debatte 1/2017

Berliner Debatte Initial 1/2017

Russland in Blut gewaschen

1917, ein Revolutionsjahr und seine Folgen: Berliner Debatte Initial widmet sich dem Jubiläum der russische Revolution aus Sicht der Literatur. Wie werden die Revolution und ihre Folgen in der Literatur dargestellt und verarbeitet? Welche Sicht auf die Geschichte eröffnen die Texte? Wie zeigt sich in ihnen der „Einbruch der Geschichte“ ins Leben des Einzelnen? Und was erzählen die Rezeption und die Übersetzungen über die jeweilige Sicht auf die Revolution und die Auseinandersetzungen mit ihr?

Inhalt |
| Zur Reihe
15,00 €
Bewaffnete Intellektuelle

Michael Zantke

Bewaffnete Intellektuelle

Die Bedeutung Machiavellis für den Nationalsozialismus und die Konservative Revolution

Auf der Suche nach der geheimen Herrschaftslehre der Nazis begibt sich Michael Zantke in eine tiefe und umfassende Auseinandersetzung mit den geistigen Wurzeln des Nationalsozialismus. Er beleuchtet die Diskussionen in Deutschland um Machiavelli und überprüft die Texte auf ihren Bezug zur Gegenwart des Nationalsozialismus. Dabei gelingt es ihm, die politische Rolle der Intellektuellen im „Dritten Reich“ und die Unterschiede zwischen Nationalsozialismus, Faschismus und Konservativer Revolution herauszuarbeiten.

Inhalt |
| Zur Reihe
38,90 €
WeltTrends aktuell
Bestellen

Sie möchten eine oder mehrere unserer Fachzeitschriften abonnieren?

Zeitschriften abonnieren


Sie möchten Zeitschriften und Einzelartikel als ePaper erwerben?

Zum Webshop


Oder stöbern Sie nach Artikeln bei unserem Partner GENIOS.

Demnächst
AGB   |   Datenschutzerklärung   |   Impressum
© 2018 WeltTrends e.V.