multipolar

Zeitschrift für kritische Sicherheitsforschung

Die Fachzeitschrift multipolar erscheint dritteljährlich zu sicherheitspolitischen Themen sowie zu Grundfragen von Krieg und Frieden. Sicherheit wird dabei in einem umfassenden Sinne, das heißt unter Einbeziehung militärischer, politischer, ökonomischer und sozialer Aspekte, verstanden und aus kritischer Sicht diskutiert.

Die Zeitschrift kann im Jahresabonnement (25 €) oder als Förderabo (58 €) jeweils inkl. Porto und gegen Rechnung bezogen werden. Bestellungen von Einzelheften und Abonnements können hier über den Webshop oder per Mail an aufgegeben werden. Inhaltliche Anfragen zur Zeitschrift multipolar richten Sie bitte an die Redaktion: .

multipolar #1: Eingefrorene Konflikte

multipolar 2/2017

Sicherheitsdoktrinen eurasischer Mächte

Mehr als ein Vierteljahrhundert nach Ende des Kalten Krieges scheinen dessen Lehren schon weitgehend vergessen zu sein. In Europa kommt es zu einer neuen Konfrontation, Truppen werden verlagert, Kernwaffen modernisiert. Die Wiederherstellung von Vertrauen verlangt aber auf beiden Seiten ein gewisses Maß an Verständnis für die Motive des anderen. Dazu gehört auch, das Sicherheitsdenken des anderen zu kennen, sich mit seinen Interessen, Zielen und militärpolitischen Maßnahmen auseinanderzusetzen. In der zweiten Ausgabe von multipolar beschäftigen sich deshalb deutsche Militärexperten mit den Sicherheitsdoktrinen von drei eurasischen Mächten: Deutschland, Russland und China.

Inhalt |
9,90 €
multipolar #1: Eingefrorene Konflikte

multipolar 1/2017

Eingefrorene Konflikte

Schwerpunkt der ersten Ausgabe der neuen Fachzeitschrift multipolar sind „eingefrorene Konflikte", die immer wieder für regionale und internationale Spannungen sorgen. Mit den Konflikten zwischen der Republik Moldau und Transnistrien, zwischen Armenien, Aserbaidschan und Berg-Karabach sowie zwischen Marokko und der Republik Westsahara werden drei Prototypen der Problematik beleuchtet. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit den geopolitischen Entwicklungen im Nahen Osten und einem Vorschlag des russischen Außenministers Lawrow aus dem Jahr 2009, der auf die Vermeidung von Konflikten durch rechtzeitige Konsultationen gerichtet war.

Inhalt |
9,90 €
WeltTrends aktuell
Bestellen

Sie möchten eine oder mehrere unserer Fachzeitschriften abonnieren?

Zeitschriften abonnieren

Sie möchten Zeitschriften und Einzelartikel als ePaper erwerben?

Zum Webshop

Oder stöbern Sie nach Artikeln bei unserem Partner GENIOS.

Demnächst
© 2017 WeltTrends e.V.