Enrico Wagner: Literatur und Staatssicherheit

Enrico Wagner

Literatur und Staatssicherheitt

Das Verhältnis der DDR-Führung zu ihren Schriftstellern war von jeher ein schwieriges. Die Angst vor einer kritischen, unangepassten Literatur schuf bei den Machthabern das Bedürfnis nach einer uneingeschränkten Kontrolle der Literaturszene. Im Mittelpunkt dieses Buches steht der Versuch des Schriftstellers Franz Fühmann, in der Akademie der Künste der DDR eine »Anthologie junger Schriftsteller« zu publizieren. Während Fühmann beabsichtigte, zwischen den Generationen und ihren kulturpolitischen Fronten zu vermitteln, sah die Staatssicherheit in den Texten der Nachwuchsautoren einen Angriff auf die sozialistische Gesellschaft der DDR und begann, das Projekt konspirativ zu hintertreiben.


Enrico Wagner
Literatur und Staatssicherheit
Das MfS und die »Anthologie junger Schriftsteller« an der Akademie der Künste der DDR
WeltTrends, Potsdam 2018
ISBN 978-3-945878-81-1

174 Seiten / 19,90 €



© 2018 WeltTrends e.V.