Berliner Debatte Initial 1/2012

Fragmentierung und Überleben

Die Entwicklungsprobleme in Ostdeutschland sind vor dem Hintergrund eines weltweiten sozialökonomischen Umbruchs seit Ende der 1970er Jahre zu sehen. Heute stehen wettbewerbsfähige Unternehmen, prosperierende Regionen, stagnierende Lokalwirtschaften mit prekären Beschäftigungsverhältnissen, deindustrialisierte Städte sowie sich entleerende ländliche Räume nebeneinander. Andreas Willisch hat Beiträge aus dem „Wittenberge-Projekt“ (2007-12) zusammengestellt, die Strategien untersuchen, die es den Bewohnern abgehängter europäischer Regionen ermöglichen, unter prekären Umbruchbedingungen „fortzufahren, zu leben“ (Derrida).

Initial 112
Fragmentierung und Überleben
WeltTrends, Potsdam 2012
ISSN 0863-4564
15,00 €
als ePaper bestellen


© 2017 WeltTrends e.V.